Close your eyes. Fall in love. Stay there. 

      Yoga is not about self-improvement, it´s about self-acceptance.  //  Gurmukh Kaur Khalsa

KUNDALINI YOGA.  |  KUNDALINI YOGA IN FRANKFURT AM MAIN.

 

Die häufigsten Fragen, die wichtigsten Antworten! 

Was genau ist Kundalini Yoga? 

 

Kundalini Yoga ist das Yoga der Bewusstheit. Es zeichnet sich durch relativ einfache Grundhaltungen aus, extreme Dehnübungen oder Kopfstand kommen nicht vor - das heißt aber nicht, dass es weniger anstrengend ist. ;) Es gibt zudem intensive Atemübungen, Meditationen, Gesang (Mantras), Visualisierungen und Übungen zur Umstimmung schädlicher Mentalkräfte. Im Yoga geht es darum, zu seinem ursprünglichen Selbst zurückzukehren und sein Herz immer offener werden zu lassen.  

 

In der Kundalini-Tradition grüßt man sich mit "Sat Nam", was so viel bedeutet wie das "wahre Selbst". Das eine wahre Selbst grüßt das andere wahre Selbst. 

 

Warum der Turban und die weiße Kleidung? 

 

Der Turban ist kein modisches Accessoire, es soll vielmehr das Kronen-Chakra vor Schwingungs-Chaos schützen. Es stimuliert bestimmte Meridianpunkte, die die Konzentrationsfähigkeit und Klarheit fördern. Die weiße Kleidung fördert die eigene Neutralität. Wenn ich unterrichte, trage ich persönlich weder Turban noch weiße Kleidung, in meiner morgendlichen Sadhana (spirituelle Praxis vor Sonnenaufgang), auf Workshops und Teachertrainings bevorzuge ich jedoch die klassischere Variante in meiner eigenen Variation - was bedeutet, dass die weiße Kleidung und der Turban natürlich kein "Muss" ist. Du kannst tragen, was du möchtest, und ich lade dich ein, es als Experiment auszuprobieren, um den Unterschied wahrnehmen zu können. 

Warum das lange Halten der Asanas? 

 

Während des langen, fordernden Übens begegnet man seinem inneren Kritiker, seinen Widerständen, Aggressionen, seiner Wut, seinen Ohnmachtsgefühlen und diversen anderen Emotionen. Durchhalten lohnt sich! Aus Widerstand wird Hingabe, aus Wut Friedfertigkeit und aus Ohnmacht Kraft. Durch das lange Üben erfährt man die Kraft, die tatsächlich in einem steckt. 

 

Was ist die Kundalini Energie? 

 

Die Kundalini (Lebensenergie) ist eine Energie am Ende der Wirbelsäule, bildlich gesehen wie eine sich schlängelnde Schlange. Durch Atmung, Asanas und Meditation soll sie erweckt werden und aufsteigen. Wer es schafft, die Kundalini-Kraft zu erwecken, hat gleich mehrere Zwiebelschichten auf einmal abgelöst und empfindet eine tiefe Glückseligkeit. 

 

Russell Brand erklärte in einem Interview, Kundalini sei wie Crack. Nach dem Besuch einer Kundalini-Stunde weiß man, was er meinte. Dieses beschriebene Gefühl ist das Prana, die Lebenskraft, die wahre Essenz deines Selbst. Eine Verbindung mit der Quelle, dem Ursprung allen Seins. 

 

Was sind Mantras? 

 

Das Wort Mantra besteht aus zwei Silben. `Man´ bedeutet Geist/Verstand und `Tra´ bedeutet werfen/projizieren. Mantras helfen deinem Geist, sich auf einen ruhigen, meditativen Zustand einzulassen. Sie sind wie ein Geländer, an dem der Geist sich festhalten kann. Während ein Mantra in Gedanken oder gesungen viele Male wiederholt wird, wirkt seine Klangwirkung auf dich ein. 

 

Warum haben Kundalini Yogalehrer spirituelle Namen?

 

Die Namen stammen aus dem Sikh Dharma und bestehen aus mindestens zwei Teilen, wobei der letzte Teil immer Kaur ("Prinzessin"), ausgesprochen wird es als Kaa, oder Singh ("Löwe", ein Fürstentitel für Männer) lautet. Damit wird die Überzeugung ausgedrückt, dass alle Menschen fürstlich geboren sind, dass es also keine Menschen gibt, die wertvoller oder wichtiger sind als andere. Ganz getreu nach dem Motto: Erkenne, der andere bist du. Die Vornamen haben auch alle eine spirituelle Bedeutung. Ich heiße Sundri Narayan Kaur. Was das bedeutet, findest du hier

 

Du möchtest Kundalini Yoga ausprobieren? 

Hier kommst du zurück zu den Yogakursen, hier zum Personal Training, hier zu Yoga Workshops und hier zu den Yoga Retreats.

Ich bin ausgebildete Kundalini Yoga- und Meditationslehrerin Level 1 und 2 (500 Stunden bei Gurmukh Kaur und Gurushabd Singh, Golden Bridge Yogacenter New York & Krishna Kaur | Los Angeles) sowie Khalsa Way Prenatal Yogalehrerin. 

Fotos: 1. Gurmukh und Nadine im Golden Bridge Yogacenter in New York City, 2. Teacher Training Level 2 in Serbien, 3. Golden Bridge Yogacenter New York, 4. Gurmukh Kaur und Gurushabd Singh vom Golden Bridge Yogacenter New York

BUCHEMPFEHLUNG

Mit dem Klicken auf das Foto gelangst du direkt zum Buch auf Amazon

WEBSITE NADINE GERHARDT MAG

FACEBOOK

GET IN TOUCH

HOME   YOGA   COACHING   EVENTS   NADINE   BLOG   IMPRESSUM|AGB                  © 2020 Nadine Gerhardt. All rights reserved.