Close your eyes. Fall in love. Stay there. 

      Yoga is not about self-improvement, it´s about self-acceptance.  //  Gurmukh Kaur Khalsa

MEDITATION.  

 

Die häufigsten Fragen, die wichtigsten Antworten! 

Meditation has the capacity to transform all your RELATIONSHIPS including your relationship to YOURSELF

Was genau ist Kundalini Yoga? 

Here’s what to expect from one-on-one embodied, high-performance coaching with John:

  • The ability to create depth and trust in our relationships and communicate our vision boldly

  • The ability to feel into what is required in both intimacy and business

  • Strengthening of our nervous systems to overcome habitual roadblocks and beliefs

  • Each relationship and program is different and uniquely tailored to what matters most.  This deep and challenging work is certainly not for everyone, only those who want to experience an entirely new way of being in the world.

LEARN THE SKILLS THAT REMOVE HABITS OF DISCONNECTION
AND MAKE DEEPER INTIMACY ORGANIC AND AUTOMATIC

Deep intimacy and the energy created by masculine/feminine polarity is the result of a way of being that requires intention, openness and a commitment to changing our habitual ways of relating. These are skills that can be practiced and through time, mastered; but are also available to us in any moment. Practicing the art of embodiment, intimate communication and feeling awareness is at the heart of these events. And like learning any new skill, having a safe and deep environment to practice is crucial.

COUPLES WORK IS AN ENTIRELY UNIQUE EXPERIENCE, BUT SHARES THESE COMMON THEMES:

GENEROSITY:
Love as spiritual practice requires us to give when we often don’t feel like it — to feel into what another needs and push through our personal preferences or comfort zones and put ourselves into our lovers shoes to see what is true for them. Generous loving is an intention that can be cultivated and gifted as presence, as energy, as attention, as understanding.

EMBODIMENT:
Sex and love obviously are most deeply expressed through the body, so we use Kundalini, Taoist and other tantric practices to open our students’ physical, emotional and feeling bodies to give and receive love more fully. From this place breath, eye contact, sound, and touch all have deeper impact and effect.

PRACTICE:
As a society, we spend thousands of dollars to learn skills for business, hobbies or physical well being. Yet, we spend very little time investing in how to love more artfully. The best relationships rest on two pillars. The first is intimacy, or the removal of distance or separation from another; and the second is sexual polarity, or the energetic arc that is created when masculine and feminine poles are enhanced and celebrated. We create and teach practices that allow for more appreciation and love through intimate communication and also, those which spark and foster the flow of sexual energy. When intimacy and trust are combined with highly polarized sexual energy, the results are immediate and profound.

 

Vajrayana

a 21st century exploration into Intimacy and Yogic practices with renowned author, speaker and Kundalini Yoga Instructor, Guru Jagat. 

It’s a New Era —
Don’t fall for Cliche consciousness + Old models of hustle, competitiveness, and one shot solutions //
//
The Leaders of this Time are blazing a new archetypal essence into the Collective through depth + new vision //
//
My first offering of 2018 is a 3 hour Experience exploring these topics — follow the link above to watch, think, + practice with us //
//
#aquarianage #newyear2018 #supermoon #fullmoon#aquarianwomensleadershipsociety #newera #ramacrew

Wir wollen hier feststellen, dass jede buddhistische Praxis auf Mitgefühl basieren muss. Ansonsten verfehlt diese ihr Ziel und wird zum reinen Egotripp,

bestenfalls zum Wellnessfahrzeug. 

Ein guter spiritueller Lehrer handelt immer aufgrund einer altruistischen Motivation und niemals aufgrund egoistischer Motive. Im Tantra-Netz der Illusionheißt es: „Einer, der stabil, ruhig, intelligent, geduldig, ehrlich (offen), ohne List oder Falschheit ist und die Praxis der geheimen Mantras und Tantras kennt, die Aktivität des Mandalazeichnens ausübt, tüchtig in den Zehn Grundsätzen ist, allen Lebewesen Furchtlosigkeit verleiht und immer Freude am großen Fahrzeug hat: Solch einer wird als Meister bezeichnet.“

Die Selbständigkeit des Schülers steht im Vajrayana im Vordergrund, daher sollten alle Tendenzen zur Abhängigkeit des Schülers vermieden werden. Natürlich muss auch der Schüler qualifiziert sein. Ihn müssen Unparteilichkeit, Intelligenz (falsche von richtigen Lehren unterscheiden zu können) und eine stabile Geisteshaltung des Bodhicitta auszeichnen. Der Lama, dem er sich anvertraut, sollte ihn wirklich inspirieren und ihn auf der tiefsten Ebene des Herzens und nicht nur oberflächlich berühren.

 

Warum der Turban und die weiße Kleidung? 

 

Der Turban ist kein modisches Accessoire, es soll vielmehr das Kronen-Chakra vor Schwingungs-Chaos schützen. Es stimuliert bestimmte Meridianpunkte, die die Konzentrationsfähigkeit und Klarheit fördern. Die weiße Kleidung fördert die eigene Neutralität. Wenn ich unterrichte, trage ich persönlich weder Turban noch weiße Kleidung, in meiner morgendlichen Sadhana (spirituelle Praxis vor Sonnenaufgang), auf Workshops und Teachertrainings bevorzuge ich jedoch die klassischere Variante in meiner eigenen Variation - was bedeutet, dass die weiße Kleidung und der Turban natürlich kein "Muss" ist. Du kannst tragen, was du möchtest, und ich lade dich ein, es als Experiment auszuprobieren, um den Unterschied wahrnehmen zu können. 

Warum das lange Halten der Asanas? 

 

Während des langen, fordernden Übens begegnet man seinem inneren Kritiker, seinen Widerständen, Aggressionen, seiner Wut, seinen Ohnmachtsgefühlen und diversen anderen Emotionen. Durchhalten lohnt sich! Aus Widerstand wird Hingabe, aus Wut Friedfertigkeit und aus Ohnmacht Kraft. Durch das lange Üben erfährt man die Kraft, die tatsächlich in einem steckt. 

 

Was ist die Kundalini Energie? 

 

Die Kundalini (Lebensenergie) ist eine Energie am Ende der Wirbelsäule, bildlich gesehen wie eine sich schlängelnde Schlange. Durch Atmung, Asanas und Meditation soll sie erweckt werden und aufsteigen. Wer es schafft, die Kundalini-Kraft zu erwecken, hat gleich mehrere Zwiebelschichten auf einmal abgelöst und empfindet eine tiefe Glückseligkeit. 

 

Russell Brand erklärte in einem Interview, Kundalini sei wie Crack. Nach dem Besuch einer Kundalini-Stunde weiß man, was er meinte. Dieses beschriebene Gefühl ist das Prana, die Lebenskraft, die wahre Essenz deines Selbst. Eine Verbindung mit der Quelle, dem Ursprung allen Seins. 

 

Was sind Mantras? 

 

Das Wort Mantra besteht aus zwei Silben. `Man´ bedeutet Geist/Verstand und `Tra´ bedeutet werfen/projizieren. Mantras helfen deinem Geist, sich auf einen ruhigen, meditativen Zustand einzulassen. Sie sind wie ein Geländer, an dem der Geist sich festhalten kann. Während ein Mantra in Gedanken oder gesungen viele Male wiederholt wird, wirkt seine Klangwirkung auf dich ein. 

 

Warum haben Kundalini Yogalehrer spirituelle Namen?

 

Die Namen stammen aus dem Sikh Dharma und bestehen aus mindestens zwei Teilen, wobei der letzte Teil immer Kaur ("Prinzessin"), ausgesprochen wird es als Kaa, oder Singh ("Löwe", ein Fürstentitel für Männer) lautet. Damit wird die Überzeugung ausgedrückt, dass alle Menschen fürstlich geboren sind, dass es also keine Menschen gibt, die wertvoller oder wichtiger sind als andere. Ganz getreu nach dem Motto: Erkenne, der andere bist du. Die Vornamen haben auch alle eine spirituelle Bedeutung. Ich heiße Sundri Narayan Kaur. Was das bedeutet, findest du hier

 

Du möchtest Kundalini Yoga ausprobieren? 

Hier kommst du zurück zu den Yogakursen, hier zum Personal Training, hier zu Yoga Workshops und hier zu den Yoga Retreats.

Ich bin ausgebildete Kundalini Yogalehrerin nach der American Yoga Alliance und der KRI und befinde mich gerade in der

500 Stunden Ausbildung (bisher habe ich 300 Ausbildungsstunden bei Gurmukh Kaur und Gurushabd Singh, Golden Bridge Yogacenter New York absolviert). 

Fotos: 1. Gurmukh und Nadine in New York City, 2. Teacher Training Level 2 in Serbien, 3. Golden Bridge Yogacenter New York, 4. Gurmukh Kaur und Gurushabd Singh vom Golden Bridge Yogacenter New York

WEBSITE NADINE GERHARDT MAG

FACEBOOK

GET IN TOUCH

HOME   YOGA   COACHING   EVENTS   NADINE   BLOG   IMPRESSUM|AGB                  © 2020 Nadine Gerhardt. All rights reserved.